Glaubensbekenntnis des braven Unionssoldaten


Wir glauben, nur durch größtmögliche Annäherung an die Ausrüstung und die Lebensumstände des gemeinen Bürgerkriegssoldaten einen ungefähren Einblick in dessen Leben, Freud und Leid erhalten zu können.

Wir glauben, dass es kein besseres Essen als eine handvoll Hardtacks und ein wenig Salzfleisch auf Erden gibt.

Wir glauben, dass es viel angenehmer und wärmer ist auf dem Waldboden zu schlafen als auf einem Feldbett (stimmt wirklich).

Wir glauben, dass der Dienstplan der U.S.Army ein gottgewollter Segen wieder den sündhaften Müßiggang ist.

Wir glauben, dass die Wutausbrüche unseres Kompaniefeldwebels nur zu unserem Besten sind und er eines schönen Tages tatsächlich gute Soldaten aus uns gemacht haben wird.

Wir glauben an die unermessliche Weisheit unserer Offiziere mit denen uns der Herr geschlagen hat.

Wir glauben, dass alle Erfindungen die nach 1865 gemacht wurden verdammungswürdiges Teufelswerk sind.

Wir glauben, dass neuzeitliches Stammtischpolemisieren am Lagerfeuer des guten Soldaten keinen Platz hat.

Wir glauben, dass die Vorschriften unser glorreichen Armee die einzigen Lehren sind die in unserem Leben neben der Bibel von Bedeutung sein sollten.

Wir glauben, dass trotz dem ernsten Hintergrund unseres Tuns, der Spaß nicht zu kurz kommen sollte.

Wir glauben, dass eine gute Kameradschaft auch und gerade zwischen den Kombattanten das wichtigste Ziel sein muss.